Skandinavischer Wohnstil

5 tolle Deko-Ideen im skandinavischen Wohnstil

Um die Wohnung im skandinavischen Wohnstil zu dekorieren brauchen Sie nicht viel, denn bei diesem Design-Prinzip gilt: Weniger ist mehr! Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Akzente im skandinavischen Design in Ihrer Wohnung setzten möchten, erklären wir Ihnen jetzt.

#1 KISS: Keep it simple and short!

Dabei handelt es sich wohl um die wichtigste Regel beim Dekorieren im skandinavischen Wohnstil. Denn: Der Stil aus dem hohen Norden zeichnet sich nicht nur durch den Minimalismus der Dekorationsartikel aus, sondern vor allem auch in der sparsamen Verwendung von Dekoration. Ganz nach der Regel „weniger ist mehr“ soll dort dekoriert werden, um mit den wenigen Blickfängen in der Wohnung ein Flair von Reinlichkeit und Gemütlichkeit zu versprühen.

Skandinavischer Wohnstil
Eine alte Holzkiste kann als Dekorationsartikel verwendet werden.

#2 Holzaccessoires verwenden

Als Accessoires bieten sich vor allem Gegenstände aus Holz an, die auch als recycelter Gegenstand so richtig Wind machen können!

Holz wirkt lieblich und weich und schafft so im Wohnzimmer eine Wohlfühlatmosphäre.

Der Country-Stil kann entweder durch einzelne Holzmöbelstücke oder durch verschiedene skandinavische Deko-Elemente wie Holzschüsseln, Holzlampen oder Holzkisten unterstrichen werden.

Grünpflanzen wirken in letzteren besonders gut, da so ein schöner Kontrast zwischen Blättern und Kiste entstehen kann.

#3 Die Polarlichter für zu Hause

Wer denkt bei Skandinavien nicht an das beeindruckende Farbenspiel am Himmel? Vielleicht ist genau das der Grund dafür, warum im skandinavischen Wohnstil die Verwendungen von vielen verschiedenen Lichtquellen charakteristisch wurde. Egal ob durch Spots, LED-Ketten oder mit der klassischen Deckenleuchte. Um für ein gemütliches und kuscheliges zu Hause zu sorgen, darf der Einsatz von Lichtquellen nicht fehlen. Und wer weiß, vielleicht fühlst du dich im abendlichen Dämmerlicht deiner Wohnung dann tatsächlich wie in einem Meer von Polarlichtern?

#4 Helle und weiche Stoffe verwenden

Dies gilt nicht nur für die Zier- und Kopfkissen auf dem Sofa, sondern ebenfalls für Kuscheldecken, Vorhänge und Teppiche. Helle Stoffe mit wenig Muster machen den Raum größer. Auch Vorhänge aus Leinen sorgen für ausreichend Lichteinfall und lassen sogar kleine Räume groß wirken. Eine bunte Farbenvielfalt sollte nur bei den Kissen auf der Couch verwendet werden, aber hier gilt ebenfalls: Lieber sparsam einsetzen!

#5 Pastelltöne auswählen

Zu den Klassikern in der skandinavischen Deko zählen zweifelsohne Gegenstände in Pastelltönen. Diese sind sehr hell, sorgen aber trotzdem für Farbnuancen in einem gemütlichen zu Hause. Egal ob Vasen, Schüsseln, Kissen oder andere Textilien – zarte Pastelltöne erfrischen den Raum und ermöglichen ein modernes Wohngefühl. Vor allem die Trendfarben Rosa und Hellblau eignen sich als zeitlose Farben für Kinderzimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer besonders gut.

Sie haben Ihre Dekoidee bereits im Kopf? Dann nichts wie los, um diese auch umzusetzen. Viele DIY-Anleitungen ermöglichen ein preisgünstiges Dekorieren im skandinavischen Design!


Schreibe einen Kommentar