White Living

Weiße Pracht: Moderne Dekoideen für das Wohnen ganz in Weiß

Zugegebenermaßen, es ist etwas minimalistisch, aber dabei auf keinen Fall langweilig: Wohnen in Weiß ist in jedem Einrichtungsstil möglich und kann äußerst vielseitig und abwechslungsreich sein. Gleichzeitig setzt das Wohninterieur in Schneeweiß einiges an Können und ein gutes Gespür für Formen und (Farb)akzente voraus.

Weiß in diesen Stilrichtungen

Eines vorweg: Weiß wirkt pur und rein, kann aber auch verunsichern, wenn es zu viel des Guten ist. Und Weiß ist nicht gleich Weiß. Bei der Einrichtung und Dekoration darf also ruhig mit verschiedenen Weißtönen, auch sogenanntem Off-White, gespielt werden.

Wer nicht den gesamten Innenraum in Weißtöne hüllen will, kann damit beginnen, Stoffe und Textilien in Weiß zu kaufen und zu kombinieren. Von Vintage bis zum modernen Wohninterieur passt die Farbe (oder Nicht-Farbe?) perfekt zu vielen verschiedenen Einrichtungsstilen.

Shabby Chic: Für verspielte Vintage-Momente

Der romantische Einrichtungsstil mit dem femininen Touch bezaubert in hellen Farben und Tönen. Vorranging weiße Holzmöbel mit abgeblättertem Lack, Kratzern und Kerben werden in den Wohnräumen aufgestellt. Teils werden sie auch mit Kreidefarbe noch einmal nachbehandelt. Das Weiß der Möbel lässt dabei die Formen, vor allem die verschnörkelten Elemente, richtig zum Vorschein kommen.

Farblich dazu passen zarte Pastelltöne in Rosa, Lachs oder Lindgrün, die in zarten Mustern auf Textilien aufgegriffen werden. Arrangements aus weißen Holz und dekorative Elemente mit verspielten Details wie Kerzen, Tabletts oder große Vintage-Uhren und Textilien aus fließenden Stoffen mit Spitzenbordüre verwandeln jedes Zimmer in einen Ort, an dem man sich nur wohlfühlen kann. Wichtig bei Shabby Chic: Der Trend richtet sich gegen den schönen Schein und die Perfektion. Gemütlich soll es sein.

Modern Living

White Living Pflanze
Zimmerpflanzen können als kleine Farbakzente eingesetzt werden

Auch in Weiß, aber doch vollkommen anders kommt der moderne Wohnstil daher. Er besticht durch klare Ecken und Kanten und ausgefallene Möbeldesigns. Insbesondere die Lampen sind echte Blickfänger und häufig alles andere als 08/15.

An den Wänden finden sich häufig Prints mit typographischen Elementen, Landkarten oder Comic Prints. Auch Sofakissen und Teppiche sind mit grafischen Prints versehen. Mit Zimmerpflanzen in Blumentöpfen aus Kupfer oder Gold wird der Coolness-Faktor des Zimmers unterstrichen.

Skandinavischer Wohnstil

IKEA hat den Wohnstil bekannt gemacht, in den letzten Jahren hat das skandinavische Lebensgefühl einen Siegeszug in unseren Wohnzimmern angetreten. Helles Holz und klare Formen sind die Grundlage, mit der alles beginnt.

Alles ist sehr aufgeräumt, ja geradezu minimalistisch eingerichtet. Das gilt auch für das Dekor. Vereinzelte weiße Kerzen oder Zimmerpflanzen, vor allem aber gemütliche Textilien wie Lammfelle oder Decken laden zum Verweilen ein.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Claudia von snugglers.de, die uns für diesen Artikel mit Tipps, Erfahrungen und Inputs versorgt hat!


Schreibe einen Kommentar